Kefenrod 2009 - TV 1907 e.V. Geiß-Nidda - der Verein für Freude an Bewegung!

Aktualisiert: 25.05.2018
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kefenrod 2009

Sportbereich > Turnfeste > Gau-Kinderturnfest

Siegerliste http://www.turngau-wv.de

Der TV 08 Kefenrod feiert in diesem Jahr sein hundertjähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass war der Turnverein am Sonntag Ausrichter des Gaukinderturnfestes, das für den Turngau Wetterau-Vogelsberg und viele seiner Mitgliedsvereine den Höhepunkt der Turnsaison darstellt. Mit rund 570 Aktiven blieb die Teilnehmerzahl unter den Erwartungen der Organisatoren, die mit 700 Kindern und Jugendlichen gerechnet hatten. Nachdem Kinderturnwart Nico Graf, Chef des Organisationsteams, und Turngauvorsitzende Rosel Schleicher einige Grußworte gesprochen hatten, begannen die Angereisten den Tag traditionell mit einem gemeinsamen Aufwärmprogramm, an dem sich die versammelte Menge der Turnfestteilnehmer rege beteiligte. Anschließend begannen die Wettkämpfe, bei denen außer den Aktiven rund 180 freiwillige Helfer im Einsatz waren.
Die Kinder konnten zwischen einem Leichtathletik- und einem Gerätturn-Vierkampf wählen. Für Vielseitige wurde zudem ein Mischwettkampf mit den Disziplinen Bodenturnen, Kasten-, Bock- oder Pferdsprung, Sprint sowie einer Wurfdisziplin angeboten. Desweiteren kämpften die Mädchen im gymnastischen Zweikampf um die ersten Plätze. Die Jüngsten, teilweise erst drei Jahre alt, konnten ihre Kräfte in einem kleinkindgerechten Wettkampf messen.
Nach den Einzelwettkämpfen gestaltete jeder die Mittagspause nach seinen Geschmack. Während es sich einige der Aktiven und Helfer in der Sonne bequem machten, nutzten viele die aufgebauten Geräte, um Altbekanntes zu üben oder Neues auszuprobieren. Andere gaben beim Mucki-Test ihr Bestes und sammelten fleißig Punkte, um diese später stolz ihren Eltern und Übungsleitern präsentieren zu können. Dass der Spaß dabei nicht zu kurz kam, war nicht zu übersehen, und fiel auch der Gauvorsitzenden auf: "Der Spaß an der Bewegung steht auch beim Gaukinderturnfest im Vordergrund", kommentierte sie das bunte Treiben.
Das Wetter, warm, trocken, und nur leicht bewölkt, trug seinen Teil dazu bei - bis dahin zumindest. Gegen Ende der Mittagspause verdichteten sich allerdings die Wolken, was die Organisatoren dazu bewog, die Staffelwettbewerbe zügig folgen zu lassen. Als sich die Zuschauermenge dann an der Sprintstrecke versammelt  hatte, um ihre Schützlinge anzufeuern, war klar, dass die Staffelläufe wieder einmal den sportlichen und emotionalen Höhepunkt des Tages darstellen sollten. Leider wurde dieser Höhepunkt jäh unterbrochen, als nach etwa der Hälfte der Läufe ein heftiger Platzregen einsetzte. Nichtsdestotrotz beendeten die Turnerinnen und Turner ihre Staffelwettkämpfe. Die Wettkampforganisation entschied sich jedoch, auf Endläufe zu verzichten und wertete die Vorläufe als Endergebnis.
Trotz des Wetterumschwunges kam es nicht zu plötzlichen Flucht der Teilnehmer- und Zuschauermassen vom Sportgelände. Vielmehr flüchtete sich der Großteil in die nebenan gelegene Turnhalle, wo die Siegerehrung kurzfristig hin verlegt wurde. Das erwies sich als sehr gute Idee, denn die Turnhalle war voll und Rosel Schleicher jubelte über die große Zahl der da gebliebenen Kinder und Eltern. "Das hatten wir sonst nur selten", sagte sie, bezugnehmend darauf, dass die Resonanz bei den Siegerehrungen vergangener Kinderturnfeste eher gering geblieben war. So fand das diesjährige Kinderturnfest trotz des überraschenden Regengusses doch noch einen runden Abschluss und sorgte für viele glückliche Kindergesichter.

©1999-2018, TV 1907 e.V. Geiß-Nidda, Alle Rechte vorbehalten.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü