Frankfurt 2009 - TV 1907 e.V. Geiß-Nidda - der Verein für Freude an Bewegung!

Aktualisiert: 03.01.2018
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Frankfurt 2009

Sportbereich > Turnfeste > Deutsche Turnfeste

Bericht über das Deutsche Turnfest Frankfurt am Main vom 30.05. – 06.06.2009

Samstag Mittag trafen wir uns um 13.00 Uhr an der Turnhalle in Geiß-Nidda, um die Autos zu packen und gemeinsam in Richtung Frankfurt zu fahren. Insgesamt waren wir 14 Leute. Nach gut einer Stunde ohne Stau kamen wir  an unserem Quartier, einem Haus der AIDS-Hilfe an.
Die Hausleiterin gab uns eine kurze Einweisung, nun machten wir uns mit einer Zinkwanne und Rucksäcken auf den Weg zum nahegelegenen „Plus-Markt“ um Essen und Trinken einzukaufen.
Kurz darauf gingen wir zum Festumzug am Römer, an dem leider nur unser Fahnenträger Fabian Schneider mit einer Begleitperson teilnehmen durfte. Nach dem Festumzug begaben wir uns um 20.00 Uhr zum Mainufer, um uns die Eröffnungsveranstaltung mit der größten Wassershow Europas anzusehen. Im Anschluss spielten auf der Hr3-Bühne  Clueso und die Hr3 Big Band, dieses Highlight ließen wir uns selbstverständlich nicht entgehen.
Am Sonntag haben wir uns nach einem gemeinsamen Frühstück den Vorentscheid zum Rendezvous der Besten in der Eissporthalle angesehen, abends sind wir dann nur noch gemütlich Essen gegangen.
Auch Montag verlief zunächst ruhig Erich Eiser bestritt seinen Wettkampf, dann gingen wir alle zusammen in die Messe um uns Wettkämpfe von TGW/TGM, Turnen und Rhönrad anzusehen. Nach einem Pizza-Essen am Römer besuchten wir am Abend den Länderabend von Hessen, Bayern, Nieder-Sachsen und Bremen, anschließend daran die HTJ-Party. Einige mussten jedoch wegen des bevorstehenden Wettkampfes am nächsten Tag früher nach Hause.
Dienstagmorgen musste Theresa Nagel ihr Prellball-Turnier absolvieren, Ronja Nachstedt und Marleen Killmann mussten sich gegen Mittag auf den Weg zum Rebstockgelände machen, sie erreichten im Leichtathletischen -4- Kampf einen 13. und 37. Platz. Nach-mittags erstattete uns Hans-Joachim Schwarz einen Besuch. Um den Abend gemütlich anzugehen, beschlossen wir gemeinsam wieder einmal das Mainufer aufzusuchen.
Am nächsten Morgen mussten nun Fabian Schneider, Philipp Brückmann, Samira Gerth und Britta Nachstedt ihre Wettkämpfe bestreiten. Alle bis auf Britta Nachstedt hatten sich für einen Leichtathletischen -4- Kampf entschieden, dabei belegte Fabian Schneiderden 20., Phillip Brückmann den 23. und Samira Gerth den 48. Platz. Britta Nachstedt bestritt einen Mischkampf und wurde 93te.
Morgens überraschte uns zusätzlich ein Briefträger mit 2 Blechkuchen und 2 Torten, nach einem verwundertem Anruf bei der Hausleiterin  erfuhren wir, dass diese vergessen hatte
den Kuchen abzubestellen, der für eine Feier vorgesehen war. Wir sollten ihn daher jetzt behalten und aufessen, sehr erfreulich für uns.
Abends besuchte uns eine Schulfreundin von Ronja und Marleen, wir verbrachten den Abend sehr gemütlich mit dem Gemeinschaftsspiel Phase 10.
Am Donnerstag begaben sich nun die letzten unserer Gruppe zu ihren Wettkampfstätten.
Anna Schwarz bestritt dabei einen Mischwettkampf und wurde 113te. Katharina Michel hingegen absolvierte einen leichtathletischen -4- Kampf und wurde 20te. Auch Theresa Nagel und Nina von der Heid bestritten diesen Wettkampf. Nina wurde dabei 72. und Theresa 40. Abends fuhren wir nun in die Messehallen, um dort gemeinsam mit der Band Monrose  auf der Tuju-Party abzurocken.
Nach einer langen durchfeierten Nacht schliefen wir am Freitag erst einmal aus und begaben uns dann mit Thomas Michel, der uns ebenfalls besuchte in Richtung Commerzbank Arena, um dort den Abschluss des Turnfestes, die Stadiongala zu sehen.
Hier trafen wir  noch auf Franziska Tafill, Daniela Kirchner und Carolin Eiser.
Am nächsten Morgen packten wir dann zügig die Autos, um im Regen nach Hause zu fahren.
Die Woche des Turnfestes ging somit schneller vorbei, als jeder dachte,  dennoch war es eine sehr gelungene und schöne Woche, dies werden auch die Geiss-Niddaer, die nur kurz als Turnfestbesucher oder Wettkämpfer dort  waren bestätigen können.
                                                                                                             


Name, Vorname

Wettkampf

Punkte

Rang

Teilnehmer

Schneider, Fabian
Brückmann, Philipp Valentin

11184

39,54
39,07

20
23

88

 

Stenzel, Armin

11354

33,07

23

55

 

Eiser, Erich

11504

24,17

74

80

 

Steinz, Horst-Günter

11551

32,04

36

57

 

Michel, Katharina
Nagel, Theresa
von der Heid, Nina
Schwarz, Anna

12144

37,54
34,96
32,16
28,87

20
39
73
113

174

 

Gerth, Samira
Nachstedt, Britta

12164

32,43
23,09

48
93

100

 

Nachstedt, Ronja
Killmann, Marleen

12184

36,78
32,17

13
37

71


Geiß-Niddaer Prellballer beim Deutschen Turnfest in Frankfurt


Bei der größten Prellballveranstaltung der letzten Jahre waren die Zweier-Prellballer unseres Vereines mit insgesamt 5 Mannschaften am Start.


Den Anfang machten unsere Frauen, Sonja Graßhoff und Dajana Müller. In einem starken Teilnehmerfeld konnten die Beiden am Ende einen guten 11 Platz belegen. Mit etwas Glück in der Vorrunde wäre ein einstelliger Platz möglich gewesen.


Am Dienstag waren die Männer Klaus und Frank Müller in der Klasse M 40 an der Reihe. Insgesamt 13 Mannschaften spielten hier den Meister aus. nach einer erfolgreichen Vorrunde mit 5 Siegen und einer Niederlage gegen den späteren Turnfestsieger Eschersheim ging es in die Überkreuzspiele. Wir mußten gegen die Mannschaft von Kaiser Ebersdorf (Wien) antreten. In einem spannenden Spiel unterlagen wir nur denkbar knapp und verloren auch das Spiel um Platz 3. Am Ende errangen wir den 4. Platz.

Theresa Nagel und Lisa Marie Müller spielten in der Klasse weibliche Jugend 15-18 Jahre erstmals in dieser Zusammensetzung. Nach anfänglichen Schwierigkeiten
konnten Sie in Ihren Spielen am Ende überzeugen und den 12 Platz erreichen.

Am Mittwoch kam es zu dem mit Spannung erwarteten Turnier der Mixed Mannschaften. Hier waren insgesamt 28 Mannschaften in 4 Gruppen a 7 Mannschaften am Start.

Für Geiß-Nidda spielten Sonja Graßhoff und Frank Müller sowie Dajana und Klaus Müller zusammen. In der Vorrunde konnten Sonja und Frank 3 und Dajana und Klaus 2 Spiele gewinnen. Leider kam es somit in der Endrunde nicht zu dem erhofften internen Duell. Dajana und Klaus erreichten in der Endabrechnung einen achtbaren 20. Platz. Sonja und Frank erzielten noch 2:4 Punkte in der Endrunde und lagen am Schluß auf dem 15. Platz.

Wenn mam sich die Ergebnisse anschaut haben wir als kleiner Verein sehr gut abgeschnitten und freuen uns schon alle auf das nächste Turnfest in Rhein Neckar Raum
2013.

Name, Vorname

Wettkampf

Rang

Teilnehmer

Müller, Lisa-Marie
Nagel, Theresa

Pokalturnier Zweierprellball W 15-18

12

13

 

Graßhoff, Sonja
Müller, Frank

Pokalturnier Zweierprellball Mix 19+

15

28

Müller, Dajana
Müller, Klaus

20

28

 

Graßhoff, Sonja
Müller, Dajana

Pokalturnier Zweierprellball W 19+

11

15

 

Müller, Frank
Müller, Klaus

Pokalturnier Zweierprellball M 40+

4

13


Männer 40

Weibliche Jugend

Mixed 19 rechts

©1999-2018, TV 1907 e.V. Geiß-Nidda, Alle Rechte vorbehalten.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü